Winkhaus-Sicherheit im Baukastensystem


EINBRUCHHEMMUNG 1
So viel Sicherheit gehört in jedes Fenster.


Einbruchhemmung 1 wird nicht gemäß DIN-Normen geprüft.
Hierbei sind die Fenster mit einem Grundschutz ausgestattet, der dazu beitragen kann, den Gelegenheitstäter abzuhalten. Dieser Mindestschutz gehört heutzutage in jedes Fenster.
EINBRUCHHEMMUNG 2
Dient zur Absicherung gegen den Gelegenheitstäter.


Geprüfte Sicherheit nach RAL-RG 607/13 bzw. DIN V ENV 1627–1630 WK 1, für hohe Sicherheit. Der Winkhaus autoPilot Beschlag, AhS-geprüft, ist mit stahlharten Winkhaus Sicherheitsbauteilen ausgestattet und muss zusätzlich mit einem sperrbaren Fenstergriff gegen unbefugtes Verschieben gesichert werden. DIN WK1-Fensterelemente, ebenfalls mit stahlharten Winkhaus Sicherheitsbauteilen an allen vier Eckbereichen, müssen mit einem abschließbaren Fenstergriff (100 Nm) in Kombination mit einem Anbohrschutz ausgestattet werden. Der Einsatz einer VSG-Verglasung wird empfohlen.
EINBRUCHHEMMUNG 3
für den optimalen Schutz des privaten Wohnbereichs.


Geprüfte Sicherheit nach DIN V ENV 1627–1630 WK 2/WK 3, von der Kripo empfohlen. Fensterelemente nach DIN V ENV 1627 – 1630 in den Widerstandsklassen WK 2 und WK 3 bieten durch eine umlaufende Pilzkopfverriegelung in Kombination mit weiteren Sicherheitsbauteilen und einem abschließbaren Fenstergriff (100 Nm) sowie einem Anbohrschutz optimalen Widerstand gegen Einbruchversuche. Sicherheitsglas nach DIN 52290 bzw. EN 356, Klasse A3/Klasse B1, ist in Fensterelementen dieser Sicherheitsklassen vorgeschrieben.


** RAL-AHS (Aushebelschutz): Fenstergriff mit Sperrmechanismus vorgeschrieben
*** WK1, WK2, WK3: Fenstergriff abschließbar und Anbohrschutz vorgeschrieben


Vergleich DIN V ENV 1627 und DIN EN 1627 (niedrigste Sicherheit zuerst, höchste zuletzt):
DIN EN 1627 DIN ENV 1627
- - - - - - WK1
RC1N - - - - - -
RC2N - - - - - -
RC2 WK2
RC3 WK3
RC4 WK4
RC5 WK5
- - - - - - WK6
RC6 - - - - - -


RC1N oder RC2N sind nicht mit einer WK vergleichbar, da die Prüfanforderungen unterschiedlich sind. Elemente der Widerstandsklasse WK6 bedürfen einer Ergänzungsprüfung zur Klassifizierung nach RC6.
Wir bieten für unsere Fenster den Beschlag in Köhler-Sicherheitsklassen (KS 1-3) an. Folgendes ist bei Sicherheitsfenstern nach DIN V ENV zu beachten:

WK 1: Beschlag KS 1
Olive Secustik 100 Nm
Verglasung VSG empfohlen, kein Zertifikat nötig

WK 2: Beschlag KS 2
Olive Secustik 100 Nm
Verglasung A3
zusätzliche Bearbeitungen, Zertifikat zwingend nötig

WK 3: Beschlag KS 3
Olive Secustik 100 Nm
Verglasung B1
zusätzliche Bearbeitungen, Zertifikat zwingend nötig
WK3-Fenster können wir nicht zertifizieren.

Alle Angaben gelten nur für nach innen öffnende Fenster, Fensterflügel die kleiner als 630 mm sind, können keine WK2-Zertifizierung erhalten. Der Beschlag in KS2 ist aber möglich.